Suchen

Meistgelesene Beiträge

Newsletter

Konstruktion & Entwicklung

Mit dem Datenraumkonzept Werkstoffinformationen jeglicher Art in digitale Netze integrieren – eine wichtige Basis für die Produktion im Rahmen der Industrie 4.0.
Industrie 4.0

Jeder Werkstoff bekommt einen digitalen Zwilling

Um Produktionssysteme quasi "on the fly" werkstoffgerecht verbessern zu können, müssen Veränderungen der Werkstoffe in einem sogenannten digitalen Zwilling gemessen und analysiert werden. Für diesen haben Fraunhofer-Forscher jetzt einen Werkstoffdatenraum geschaffen.

Weiterlesen

Produktion & Nachbereitung

Die MOONRISE-Technologie im Einsatz auf dem Mond. Links die Mondlandefähre ALINA, rechts der Rover mit der MOONRISE-Technologie – mit angeschaltetem Laser beim Aufschmelzen von Mondstaub.
Raumfahrt

Werden wir mithilfe von 3D-Druckern den Weltraum besiedeln?

Der Mond, erster Wegposten auf dem Weg zu anderen Planeten, ist für die Weltraumforschung von enormer Bedeutung: Mit dem ehrgeizigen Projekt MOONRISE haben sich das Laser Zentrum Hannover und die TU Braunschweig das Ziel gesetzt, mit einem Laser Mondstaub zu schmelzen, um ihn als Baumaterial nutzbar zu machen.

Weiterlesen
Einer der Sandvik-Ingenieure beim Prüfen der Festigkeit der Gitarre.
3D-Metalldruck

Heavy Metal(l) aus dem 3D-Drucker

Zu einem richtigen Heavy-Metal-Konzert gehört auch das Zertrümmern von Gitarren. Sandvik hat zusammen mit dem schwedischen Gitarrist Yngwie Malmsteen eine unzerstörbare Gitarre entwickelt, deren Korpus mit dem 3D-Drucker gefertigt wurde

Weiterlesen
Schicht für Schicht gedruckte Kupferstruktur mit einer räumlichen Auflösung von etwa 200 Nanometern.
Mikro Metalldruck

Metallische Strukturen im Mikrometerbereich 3D-drucken

3D-Drucker können heute vom Prototypen in der Fertigung über künstliche Organe bis hin zu kompletten Häusern fast alles drucken. Eine Schwachstelle der additiven Fertigung waren bisher allerdings metallische Strukturen auf der Mikrometerskala. Forscher der ETH Zürich haben hierfür eine Lösung entwickelt.

Weiterlesen

Firmendatenbank

Praxis

Die MOONRISE-Technologie im Einsatz auf dem Mond. Links die Mondlandefähre ALINA, rechts der Rover mit der MOONRISE-Technologie – mit angeschaltetem Laser beim Aufschmelzen von Mondstaub.
Raumfahrt

Werden wir mithilfe von 3D-Druckern den Weltraum besiedeln?

Der Mond, erster Wegposten auf dem Weg zu anderen Planeten, ist für die Weltraumforschung von enormer Bedeutung: Mit dem ehrgeizigen Projekt MOONRISE haben sich das Laser Zentrum Hannover und die TU Braunschweig das Ziel gesetzt, mit einem Laser Mondstaub zu schmelzen, um ihn als Baumaterial nutzbar zu machen.

Weiterlesen

Markt

Strategie

Exakt: Board-Bestückung und Integration von komplexer Elektronik im System.
Komplexe Produktentstehung

Medizinprodukte normgerecht

Neue Medizintechnik verspricht schnellere Diagnosen und zügigere Genesung für Patienten. Zulieferer, Hersteller und Händler von medizinischen Produkten müssen jedoch viele neue Regularien beachten.

Weiterlesen

BMW Group; https://media.gm.com/media/us/en/gm/home.detail.html/content/Pages/news/us/en/2019/jun/0604-michelin.html; VCC; ©Stefano Pepperino - stock.adobe.com; Siemens; Pixabay; Image courtesy of General Motors; pixabay; Simeon Johnke; Gefertec; Nikolaus Fecht; Sandvik; MESAGO Messe Frankfurt GmbH; XJet; Fraunhofer-Institut für Werkstoffmechanik IWM; LZH; Alain Reiser/ETH Zürich; D.Quitter/konstruktionspraxis; Deutsche Bahn AG; Heitec