Suchen

Börsengang Desktop Metal fusioniert mit Trine und geht an die Börse

Redakteur: Katharina Juschkat

Der Hersteller von Metall-3D-Druckern Dektop Metal geht an die Börse. Das Unternehmen erhofft sich schnelleres Wachstum. Außerdem fusioniert Desktop Metal mit der Investmentfirma Trine Acquisition.

Firmen zum Thema

Desktop Metal wird ein börsengeführtes Unternehmen und will die Mittel für schnelleres Wachstum nutzen.
Desktop Metal wird ein börsengeführtes Unternehmen und will die Mittel für schnelleres Wachstum nutzen.
(Bild: gemeinfrei / Pexels )

Dektop Metal ist bekannt für die Herstellung von 3D-Druckern und wird jetzt ein börsengeführtes Unternehmen. An der New Yorker Börse ist das Unternehmen jetzt unter dem Tickersymbol „DM“ gelistet. Das Unternehmen will den Börsengang und die daraus resultierenden Finanzmittel für schnelleres Wachstum nutzen.

Hintergrund ist die Fusion mit der Investmentfirma Trine Acquisition. Damit kommen die beiden Unternehmen auf einen geschätzten Eigenkapitalwert von 2,5 Milliarden Dollar.

Unter der Annahme, dass keine Rückzahlungen durch die bestehenden öffentlichen Aktionäre von Trine erfolgen, werden die bestehenden Aktionäre von Desktop Metal unmittelbar nach dem Abschluss des Unternehmenszusammenschlusses etwa 74 Prozent der ausgegebenen und ausstehenden Stammaktien halten, teilt das Unternehmen mit.

(ID:46845495)