FDM-Druck Fiberthree stellt neues Polyamid-Filament vor

Redakteur: Dipl.-Ing. Dorothee Quitter

Fiberthree, deutscher Hersteller von FFF-(Fused Filament Fabrication)-Materialien, bringt das neue Filament F3 PA-GF30 Pro auf dem Markt. Das Polyamid ist unter anderem für das Prototyping von Serienbauteilen geeignet.

Firmen zum Thema

Das neue Fiberthree-Material soll die Güte der gedruckten Bauteile in Bezug auf Oberflächenstruktur und Haptik verbessern.
Das neue Fiberthree-Material soll die Güte der gedruckten Bauteile in Bezug auf Oberflächenstruktur und Haptik verbessern.
(Bild: Fiberthree)

Nach Angaben von Fiberthree können mit den neuen Filamenten im FDM-Druck Prototypen für finale Spritzgussteile desselben Materials hergestellt werden. Das reduziere in den frühen Entwicklungsstadien Kosten und Vorlaufzeiten. Das Material ist mit abriebfesten Düsen bis zu 0,4 Millimeter druckbar, wodurch feine Details möglich sind, heißt es. Die wichtigsten Merkmale des Filaments F3 PA-GF 30 Pro sind laut Fiberthree:

  • PA6-Basis mit 30 Gew.-% Glasfaser
  • Hohe Zugfestigkeit (106 MPa) und Zugmodul (8,07 GPa)
  • Sehr geringer Warping-Effekt
  • Hervorragende Haftung auf Epoxy-basierten Faserplatten
  • Geringe Wasseraufnahme
  • Chemikalienbeständig gegen viele Öle, Kraftstoffe und Chemikalien.

Es soll darüber hinaus einen problemlosen Workflow auf einer Vielzahl von Geräten bieten.

Zu den Filamenten von Fiberthree

Weitere News zum Thema Filamente:

(ID:47613021)