Suchen

Design- und Ideenwettbewerb 'Geometrie und Material in Harmonie' als Thema der Purmundus Challenge 2020

| Redakteur: Stefan Guggenberger

In diesem Jahr findet der internationale Wettbewerb für Design im 3D- und 4D-Druck Purmundus Challenge unter dem Thema 'Geometrie und Material in Harmonie' statt.

Firmen zum Thema

2020 steht die Purmundus Challenge unter dem Motto 'Geometrie und Material in Harmonie'. Mehr zu den hier gezeigten 'Hydrophytes', die zu den Gewinnern 2019 zählten, finden Sie in der Bildergalerie.
2020 steht die Purmundus Challenge unter dem Motto 'Geometrie und Material in Harmonie'. Mehr zu den hier gezeigten 'Hydrophytes', die zu den Gewinnern 2019 zählten, finden Sie in der Bildergalerie.
(Bild: Purmundus Challenge // Nicole Hone)

Die Prämierung durch die Purmundus Challenge gilt als eine der wichtigsten Auszeichnungen für Design im 3D- und 4D-Druck weltweit. Bereits seit 2012 lädt die Purmundus Challenge kreative Köpfe dazu ein, neue Wege im Produktdesign zu gehen. Der internationale Designwettbewerb richtet sich an Studenten, Design-Studios, Unternehmen und Institute, die sich den Chancen des 3D- und 4D-Drucks stellen wollen.

In 2020 steht die Purmundus Challenge unter dem Thema 'Geometrie und Material in Harmonie'. Das diesjährige Thema rückt Strategien zur Reduzierung des Materialeinsatzes, zur besseren Wiederverwendbarkeit und zur effizienten Rückführung in den Stoffkreislauf in den Fokus. Dabei nimmt gerade der 3D- und 4D-Druck mehr und mehr eine Schlüsselrolle ein, weil mit den Technologien funktionsoptimierte Maßfertigung möglich ist. Im Rahmen des Wettbewerbs stellen sich die Teilnehmer der großen Herausforderung, die Harmonie als Zustand, als Wunsch nach Stimmigkeit und Vollendung von Geometrie und Material einzubeziehen. Wettbewerbsteilnehmer sind explizit dazu aufgerufen, gut gestaltete Produkte einzureichen, für die das harmonische Zusammenspiel von Geometrie und Material eine entscheidende Rolle spielen.

In dieser Galerie finden sie einige Finalisten der Challenge aus dem Jahr 2019:

Bildergalerie

Bildergalerie mit 11 Bildern

'Geometrie und Material in Harmonie'

Gegenwärtig zeichnet sich eine rasante Entwicklung der Industrie in Richtung einer Zukunft nach Maß ab. Nicht, um vorherrschende Konzepte nur zu überarbeiten, sondern um unter den unzähligen Möglichkeiten individuelle Maßkonzeptionen zu entwickeln, die als ein Teil vom Ganzen funktionieren. Doch wo sollten angesichts knapper Ressourcen, akuter Umweltfragen und einem gewaltigen Investitionsstau in Zukunft die Schwerpunkte liegen?

Dabei nimmt gerade der 3D- und 4D-Druck mehr und mehr eine Schlüsselrolle ein. Vor allem wird akribisch an neuen Materialien gearbeitet. Jeden Monat kommen neue Werkstoffhighlights auf den Markt, deren Eigenschaften immer besser und ausgefallener werden. Besonders die Vermischung verschiedener Materialien ermöglicht dem 3D- und 4D-Druck Produkte herzustellen, die vor ein paar Jahren nur schwer vorstellbar waren. Die Möglichkeiten der additiven Fertigung sind dadurch so vielfältig wie nie zuvor. Ob eine Adaption von natürlichen Bauplänen für technische Anwendungen oder eine Funktionsintegration – die Auswahl an Materialeigenschaften und Methoden, wie Schichten aufeinander aufbauen, sind breit gefächert. Die additive Fertigung ist stets ein anspruchsvolles Zusammenspiel aus Material, Prozess und Gestaltung.

Ablauf, Vergabe und Preise der Purmundus Challenge 2020

  • Was wird bewertet? Der Nutzen für den Gebrauch, für Wirtschaftlichkeit und für die Ästhetik soll von der Jury ebenso bewertet werden, wie die Gestaltung selbst und die Innovation. Außerdem ermutigt die Jury dazu, Verfahren und Materialien zu berücksichtigen, die sich heute noch nicht durchgesetzt haben, noch im Forschungsstadium sind oder gar erst erfunden werden müssen.
  • Wo können Entwürfe eingereicht werden? Die Entwürfe werden digital auf der Website der Purmundus Challenge eingereicht. Dazu füllen Sie dieses Formular aus und hängen die entsprechenden Dateien an. Einsendeschluss ist der 21.09.2020.
  • Wie läuft die Auswahl ab? Die Purmundus Challenge bewertet die eingereichten Produktideen und bestimmt eine Vorauswahl bis zum 06.10.2020.
  • Werden die Entwürfe öffentlich gezeigt? Im Rahmen der Formnext (10. - 13.11.2020), der Weltleitmesse für Additive Fertigung mit über 34.000 Besuchern, erhalten bis zu 35 Finalisten jährlich Einzug in eine Sondershow und die Chance auf die begehrte Purmundus Challenge Trophäe.
  • Wann werden die Sieger ausgewählt? Am 12.11.2020 werden die Sieger der Purmundus Challenge durch die internationale Jury ausgewählt und feierlich auf der Formnext prämiert.
  • Welche Preise gibt es ? Neben Geldpreisen erhalten die Gewinner auch attraktive Sachpreise. Die Preise sind mit insgesamt 30.000 Euro dotiert. Dazu wird Publikumspreis, der über die Messetage von den Besuchern der Formnext 2020 gewählt wird, vergeben.

Weitere Informationen finden Sie auf der Website der Purmundus Challenge.

(ID:46647243)