Forschung- und Entwicklung Globale Nachhaltigkeitsinitiative in der 3D-Druckindustrie

Autor / Redakteur: Alexander Stark / Stefan Guggenberger

Der 3D-Druckerhersteller Stratasys hat sein Engagement in der Additive Manufacturer Green Trade Association bekannt gegeben. Die nicht-kommerzielle Organisation hat sich zum Ziel gesetzt, die Nachhaltigkeitsbemühungen in der 3D-Druckindustrie zu fördern.

Firmen zum Thema

Die additive Fertigung hat das Potenzial, die industrielle Fertigung nachhaltiger zu machen. Beispielsweise können durch den 3D-Druck vor Ort Transportwege reduziert werden.
Die additive Fertigung hat das Potenzial, die industrielle Fertigung nachhaltiger zu machen. Beispielsweise können durch den 3D-Druck vor Ort Transportwege reduziert werden.
(Bild: gemeinfrei // Pexels)

Um sein Engagement für Nachhaltigkeit voranzutreiben, ist Stratasys der Additive Manufacturer Green Trade Association (AMGTA) als Gründungsmitglied beigetreten. Die AMGTA steht allen 3D-Druckerherstellern oder Branchenvertretern offen, die bestimmte Kriterien in Bezug auf die Nachhaltigkeit von Produktion oder Verfahren erfüllen. Ein Teil der Aufgabe der AMGTA besteht darin, Forschungsarbeiten in Auftrag zu geben, die den nachhaltigen Einsatz der additiven Fertigung hervorheben.

So arbeitetet die AMGTA-Initiative:

Initiative soll Forschungsprojekte fördern

"Der Status von Stratasys als Gründungsmitglied ist für die Mission unserer Organisation, die Nachhaltigkeit in der additiven Fertigung voranzutreiben, von entscheidender Bedeutung, da wir eine ausgewählte Gruppe von Markt- und Industrieexperten gewinnen konnten, die unsere Arbeit repräsentieren und vorantreiben, um über die Umweltvorteile der additiven Fertigung zu berichten", sagte Sherry Handel, Executive Director der AMGTA. "Unser Ziel ist es, neue Forschungsprojekte zur Lebenszyklusanalyse in der additiven Fertigung zu fördern, welche die Auswirkungen klar messen und das Verständnis der Welt für den 3D-Druck als entscheidend für die Entwicklung der globalen Fertigungsindustrie hin zu mehr Nachhaltigkeit verbessern."

Ziele für nachhaltige Entwicklung stehen im Fokus

Stratasys hat außerdem die vier Ziele für nachhaltige Entwicklung der Vereinten Nationen als Eckpfeiler seiner zielgerichteten Nachhaltigkeitsbemühungen identifiziert. Messbare Ziele werden als Teil der Fokusbereiche von Stratasys entwickelt:

  • Verantwortungsbewusster Konsum und Produktion: Die Welt nutzt die natürlichen Ressourcen nach wie vor auf nicht nachhaltige Weise. Die Sicherstellung verantwortungsvoller Konsum- und Produktionsmuster umfasst das umweltgerechte Management von chemischen Abfällen, die Entsorgung von Abfällen im Allgemeinen und die effiziente Nutzung von Produktionsmaterialien. Die additive Fertigung kann eine effizientere Produktionsmethode sein, neben einer zunehmenden Verwendung von recycelten und erneuerbaren Materialien. Stratasys will sich daher für Innovationen in den Bereichen Abfallvermeidung, wiederverwendete Materialien und recycelte Verpackungen engagieren.
  • Industrie, Innovation und Infrastruktur: Die Industrialisierung kommt den Volkswirtschaften auf der ganzen Welt zugute und schafft Arbeitsplätze und Wohlstand; sie macht Informationen und Kommunikation durch Technologie zugänglich, fördert Forschung und Innovation und unterstützt das Unternehmertum. Stratasys möchte, dass die additive Fertigung den Menschen auf der ganzen Welt zugute kommt, indem sie Designern, Ingenieuren und Herstellern lokale, bedarfsgerechte Fähigkeiten zur Verfügung stellt, die es Unternehmen und Organisationen jeder Größe ermöglichen, die Lebensqualität überall zu verbessern.
  • Klimaschutz: Der Klimawandel wirkt sich weiterhin auf die Häufigkeit und Schwere von Naturkatastrophen aus, und es werden nicht genügend Maßnahmen ergriffen, um den Netto-Null-Emissionsausstoß zu erreichen. Solche Ziele lassen sich leichter erreichen, wenn man den globalen Versand reduziert und effizientere, digitale Fertigungsmethoden einsetzt. Hier ist Stratasys bestrebt, nicht nur seinen eigenen Kohlenstoff-Fußabdruck zu reduzieren, sondern es auch den Kunden zu erleichtern, dies zu tun, wenn sie die Produkte von Stratasys verwenden.
  • Hochwertige Bildung: Als ein Unternehmen, das von den Möglichkeiten der Innovation angetrieben wird, möchte sich Stratasys dafür einsetzen, qualitativ hochwertige Bildungs- und Lernmöglichkeiten für alle zu gewährleisten. Daher treiben die Israelis die Möglichkeiten des ‚Learning by Making‘ voran und stellen Studierenden ihre Technologie zur Verfügung.

(ID:47599536)