Suchen

3D-Druck vs Corona Kostenloser Zugang zu 3D-Dateien für Mundschutz

| Redakteur: Anna-Lena Dosch

Immer mehr Menschen, die in der 3D-Branche tätig sind, entwickeln Tools, welche gegen die Ausbreitung des Coronavirus von Nutzen sind. Ein italienischer Designer unternahm etwas gegen den Mangel an Mundschutzmasken und erstelle kostenlose Vorlagen für eben diese aus dem 3D-Drucker.

Firmen zum Thema

Mundschutzmasken sind aktuell weltweit Mangelware. Um diesen Zustand zu ändern, gibt es jetzt kostenlose stl-Dateien für Mundschutzmasken aus dem 3D-Drucker
Mundschutzmasken sind aktuell weltweit Mangelware. Um diesen Zustand zu ändern, gibt es jetzt kostenlose stl-Dateien für Mundschutzmasken aus dem 3D-Drucker
(Bild: gemeinfrei // unsplash)

Die Beschaffung von Mundschutzmasken ist aktuell weltweit ein Problem, so auch in Italien, wo genau diese für viel Geld auf dem Schwarzmarkt angeboten werden. Verzweifelte Bürger sind in ihrer Not bereit, viel Geld für diese Masken zuzahlen, was auch ein italienischer Designer erfuhr.

Um die Verbreitung auf dem Schwarzmarkt zu reduzieren oder gar zu stoppen, wurde in Italien eine Plattform eingerichtet, über die jeder Bürger kostenfreie Vorlagen für Mundschutzmasken aus dem 3D-Drucker beziehen kann. Auf dieser Plattform erhält man ein Modell eines Mundschutzes und die Vorlage für einen Einwegfilter. Im stl-Format kann diese Vorlage für den 3D-Drucker genutzt werden. Wichtig sind die einfache Herstellung und Zusammensetzung der Maske

Ein Video erklärt die genaue Zusammensetzung der 3D-gedruckten Einzelteile zu einer schützenden Mundschutzmaske.
Ein Video erklärt die genaue Zusammensetzung der 3D-gedruckten Einzelteile zu einer schützenden Mundschutzmaske.
(Bild: innovationorigins.com)

Um die einfache Zusammensetzung der Maske zu garantieren, gibt es eine Videoanleitung, wie man die drei Einzelteile, aus denen die 3D-gedruckte Maske besteht, zusammensetzt. Damit soll jeder Bürger, mit Zugang zu einem 3D-Drucker, die Möglichkeit haben sich seinen eigenen Mundschutz zu drucken. Unternehmen in der 3D-Branche werden weltweit aufgerufen, ihre Drucker für solche Fertigungen zur Verfügung zu stellen, damit die Gesundheit der Bevölkerung weiterhin gefördert werden kann.

Dieser Beitrag ist urheberrechtlich geschützt. Sie wollen ihn für Ihre Zwecke verwenden? Kontaktieren Sie uns über: support.vogel.de (ID: 46457992)