Qualitätssicherung im 3D-Druck

Mit schnellen 3D-Systemen und QS sicher ins Manufacturing

Kaut+Bullinger Whitepaper Cover

Steigen Fertigungsunternehmen in den 3D-Druck ein, ist auch hier Qualitätssicherung notwendig. Dabei entstehen Fragen rund um Pulverqualität, Belastbarkeit, Equipment und mehr. Das Whitepaper "Manufacturing und Qualitätssicherung" liefert Antworten.

Manufacturing

In namhaften Branchen wie Automotive, Medizin und Consumer Equipment wird die schnelle Verfügbarkeit der Endprodukte immer wichtiger. Der Einkauf über das Internet mit Lieferung am nächsten Tag steigert die Erwartung, dass auch neue Produkte innerhalb kürzester Zeit am Markt verfügbar sind.

Hier spielt der 3D-Druck seine Vorteile im Manufacturing aus. Mit der HP Multi Jet Fusion Technologie wird die Serienproduktion mit entsprechender Geschwindigkeit und günstigen Teilekosten möglich.

Qualitätssicherung

Doch mit diesem Schritt muss auch eine konsequente Qualitätssicherung einhergehen. Zentrale Fragen lauten hier: Welche Qualität hat mein Pulver? Kann ich das Pulver nach einer Schädigung noch verwenden? Entspricht die mechanische Belastbarkeit den Herstellerangaben? Wie sieht es mit der Maßhaltigkeit der Teile aus? Welches Equipment benötige ich, um eine dauerhaft sichere Produktion aufzubauen?

Sichern Sie sich das Whitepaper "Manufacturing und Qualitätssicherung im 3D-Druck" und erfahren Sie mehr zu folgenden Themen:

  • 3D-Druck-System Multi Jet Fusion 5200 für Manufacturing – Einführung
  • Optimale Ausnutzung des Bauraums – pulverschonend Drucken
  • Einführung in die Pulvermessung
  • Zugstabprüfung zur Sicherstellung der mechanischen Eigenschaften
  • Maßvergleich 3D-Druck vs. CAD-File

Anbieter des Whitepapers

KAUT-BULLINGER Office + Solution GmbH

Karwendelstr. 2
82024 Taufkirchen
Deutschland

Kaut+Bullinger Whitepaper Cover

 

Kostenloses Whitepaper herunterladen

Registrierung

Aufklappen für Details zu Ihrer Einwilligung