Suchen

3D-Druck-Kooperation Taniobis und Alloyed entwickeln innovative Titanpulver

Redakteur: Peter Königsreuther

Die beiden Unternehmen wollen hochwertigere Pulver aus Titanlegierungen entwickeln und produzieren, um die Anwendungsmöglichkeiten der Additiven Fertigung zu erweitern.

Firmen zum Thema

Taniobis und Alloyed kooperieren in Sachen Entwicklung und Produktion innovativer Titanpulver für die Additive Fertigung!
Taniobis und Alloyed kooperieren in Sachen Entwicklung und Produktion innovativer Titanpulver für die Additive Fertigung!
(Bild: Taniobis)

Taniobis und Alloyed ergänzen sich in ihrer Zielsetzung und ihren Fähigkeiten optimal, heißt es dazu. Das Oxforder Unternehmen Alloyed, das aus einer Fusion von Oxmet Technologies und Betatype entstanden ist, biete dazu das technische Know-how für das Design und die Optimierung von Legierungen sowie für digitale Fertigungsanwendungen. Und Taniobis, das jüngste Mitglied der japanischen JX Metal Group, hat über 60 Jahre Erfahrung in Sachen hochwertiger Materialien, Pulvertypen und Legierungen, die auf den Elementen Tantal und Niob basieren – also, wie es weiter heißt, die Grundlage für viele Produkte aus unserem alltäglichen Leben bilden.

Von der Materialentwicklung bis zur Vorserienproduktion

Nachdem JX Metals im Januar 2020 Anteile an Alloyed gekauft hat, intensivierte sich die Zusammenarbeit der beiden zwangsläufig. Gemeinsam arbeitet man nun an der Entwicklung und Analyse neuer Titan- und Hochschmelzlegierungen, die neuen Möglichkeiten in der Materialzusammensetzung für die Additive Fertigung eröffnen sollen. Die Allianz ziele auf eine End-to-End-Lösung für den Prozess der Materialentwicklung ab, inklusive die Materialanalyse und -qualifikation, die Materialproduktion und das Einzelteildesign sowie die Vorserienproduktion. Zu dem als recht breit bezeichneten Projektspektrum zählen auch Vorhaben in denen Drittanbieter involviert sind, die für die Anwendungsbereiche Medizin, Luftfahrt und E-Mobilität stehen.

Praxistaugliche Lösungen für neue 3D-Druck-Anwendungen

„Alloyed freut sich auf die Zusammenarbeit mit Taniobis und darauf, Innovationen mit neuen Legierungen für die Additive Fertigung voranzutreiben“, merkt Michael Holmes, Managing Director bei Alloyed, an. Man ist sich sicher, dass die Alloys By Design (ABD) Plattform mit der langjährigen Expertise von Taniobis im Bereich Tantal- und Niob-Materialien sowie den hochperformanten Branchenlösungen großes Potenzial für neue, spannende Anwendungsbereiche, bringen wird.

Ziel der Zusammenarbeit zwischen Taniobis und Alloyed soll hochqualitative 3D-Druck-Pulver für fortgeschrittene Anwendungen in der Additiven Fertigung sein: beispielsweise, wie hier, für die Fertigung von Triebwerkkomponenten.
Ziel der Zusammenarbeit zwischen Taniobis und Alloyed soll hochqualitative 3D-Druck-Pulver für fortgeschrittene Anwendungen in der Additiven Fertigung sein: beispielsweise, wie hier, für die Fertigung von Triebwerkkomponenten.
(Bild: Taniobis)

Katarzyna Kosowski, Head of Corporate Business Development & Communication bei Taniobis, ergänzt: „Durch die Kooperation entstehen Synergien. Unter anderem, wenn es darum geht, praxisgerechte Lösungen für neue und weit entwickelte Anwendungen mithilfe der Additiven Fertigung mit Metallen zu liefern.“ Die Zusammenarbeit mit den Experten von Alloyed und ihrer ABD Plattform erweitere somit die Reichweite von Taniobis in puncto generativer Fertigungsverfahren.

Bald live zu erleben...

Alloyed und Taniobis werden übrigens gemeinsam auf der virtuellen Veranstaltung der Formnext Connect (10. bis 12. November 2020) präsent sein und über die verschiedenen Online-Kanälen über die Zusammenarbeit und die Legierungspulver, die für die Additive Fertigung entwickelt werden, zu berichten.

Dieser beitrag wurde ursprünglich auf unserem Partnerportal MM Maschinenmarkt veröffentlicht.

(ID:46966630)