Suchen

Coronavirus DMG Mori kann Werk nach Corona-Fall wieder öffnen

| Redakteur: Stefan Guggenberger

Nachdem das Pfrontener Werk von DMG Mori wegen eines infizierten Mitarbeiters zur Sicherheit geschlossen wurde, öffnet es jetzt wieder seine Pforten.

Firmen zum Thema

Wegen eines bestätigten Corona-Falls hat sich DMG Mori in Abstimmung mit der Gesundheitsverwaltung zur Schließung des Werks in Pfronten für Montag und Dienstag, 2. und 3. März, entschieden.
Wegen eines bestätigten Corona-Falls hat sich DMG Mori in Abstimmung mit der Gesundheitsverwaltung zur Schließung des Werks in Pfronten für Montag und Dienstag, 2. und 3. März, entschieden.
(Bild: DMG Mori)

Nachdem ein Mitarbeiter von DMG Mori in Pfronten positiv auf den Coronavirus getestet wurde, hat der Druckerhersteller zunächst sein Werk im Allgäu geschlossen. Nach ausgiebigen Tests des Ostallgäuer Gesundheitsamts darf der Betrieb wieder aufgenommen werden. DMG Mori ist damit offiziell frei vom Coronavirus.

Quarantäne für Kontaktpersonen

Die mit dem infizierten Mitarbeiter in Kontakt gekommenen Personen müssen trotz eines negativen Tests 14 Tage zu Hause bleiben. Nach Ablauf der zwei Wochen werden sie erneut getestet. Fällt auch der zweite Test negativ aus, dürfen sie wieder Arbeit und Alltag aufnehmen.

(ID:46398411)