Suchen

Reaktion auf die Krise Kurzarbeit im Maschinenbau steigt drastisch

| Redakteur: Melanie Krauß

Die Kurzarbeit in der deutschen Industrie wird bald drastisch steigen. Ein Viertel aller Unternehmen erwartet in den kommenden drei Monaten Kurzarbeit. Das ist der höchste Stand seit 2010.

Firma zum Thema

Die Kurzarbeit in der Industrie – und insbesondere im Maschinenbau – wird in den kommenden Monaten voraussichtlich noch weiter zunehmen.
Die Kurzarbeit in der Industrie – und insbesondere im Maschinenbau – wird in den kommenden Monaten voraussichtlich noch weiter zunehmen.
(Bild: ©Gina Sanders - stock.adobe.com)

Überdurchschnittlich betroffen sind die Schlüsselbranchen Automobil (41 %), Maschinenbau (33 %) und Elektro (32 %). Das geht aus der neuesten Konjunkturumfrage des Ifo-Instituts hervor. Das volle Ausmaß der Coronapandemie ist in diesen Zahlen vermutlich noch gar nicht berücksichtigt, da die meisten Antworten bis Mitte März einliefen.

Bereits Kurzarbeit eingeführt haben der Umfrage zufolge 9,3 % der Industriefirmen. 15 % der Hersteller elektrischer Ausrüstungen waren davon betroffen. Im Maschinenbau waren es 14 %, in der Automobilindustrie 11 %. Kein Thema war die Kurzarbeit bislang in der Chemie- beziehungsweise der Ernährungsindustrie.

Auch regional gibt es große Unterschiede. In Bundesländern mit Industrie­schwerpunkt ist der Kurzarbeitsanteil höher. So gaben 33 % der Unternehmen in Baden-Württemberg an, voraussichtlich kurzarbeiten zu lassen. Dagegen erwarten in Mecklenburg-Vorpommern, Brandenburg und Berlin nur 7 % der Unternehmen Kurzarbeit.

Dieser Beitrag wurde ursprünglich auf unserem Partnerportal MM MaschinenMarkt veröffentlicht.

(ID:46545749)